Crossroads Jena E.v.


Wer wir sind und was wir wollen...

Der Verein Crossroads Jena e.V. hat sich vorgenommen, die Landschaft der urbanen und ländlichen Jugendkultur in Thüringen aktiv voranzutreiben. Unser Ansinnen ist die Unterstützung und Förderung von Skatern, BMXern, Inlinern sowie der Graffitikunst in Form von Workshops, Contests, Filmveranstaltungen u.ä. So haben uns regionale Schulen und Jugendeinrichtungen schon mehrfach bezüglich der Ausübung eines Seminars im Rahmen einer Projektwoche o.ä. angesprochen. Desweiteren organisieren wir mit Hilfe lokaler themenspezifischer Partner diverse Veranstaltungen an urbanen Schauplätzen in der Umgebung.

 

Wir möchten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch professionelle und geschulte Unterstützung, abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, soziale Kontakte und die Möglichkeit für aktiven Sport in der Gemeinschaft bieten. Ebenso Hilfe zur Selbsthilfe, um Selbstverantwortung und Selbstorganisation gezielt zu fördern.

 

Unser vorrangiges Vereinsziel ist die Schaffung einer ganzjährig nutzbaren Möglichkeit zur Förderung urbaner Jugendkultur in Thüringen! Zur Umsetzung planen wir gemeinsam mit den Vereinen Freie Bühne Jena e.V. und Freiraum Jena e.V. ein soziokulturelles Zentrum in den Räumlichkeiten des alten Schlachthofs Jena.

Mit den gegeben Räumlichkeiten möchten wir verschiedenste Beschäftigungsmöglichkeiten bereitstellen. Neben Skateboarding und BMX fahren, soll es möglich sein die Rollsporthalle auch für andere Zwecke, wie z.B. Theateraufführungen sowie Musik- und Tanzveranstaltungen zu nutzen. Desweiteren sollen bestehende Workshops wetterunabhängig weitergeführt werden und neue Schulungsmöglichkeiten ausgearbeitet werden, wie z.B. Parcour, Breakdance oder Slackline.

 

Für eine rasche Umsetzung unserer Vereinsziele sind wir gebunden an Mitglieder- und Sponsorenakquise. Die Mitgliedschaft kann auf schriftlichen Antrag jede voll geschäftsfähige, natürliche Person oder jede juristische Person erwerben, die gewillt ist, den Vereinszweck zu fördern. Sponsoren können mit Geld- und Sachspenden unterstützend agieren.

Die Notwendigkeit eines solchen Projektes...

Das Problem aller bestehenden BMX- und Skateparks in Jena und Umgebung ist, dass sie nur wetterabhängig nutzbar sind und im Winter generell nicht geeignet sind. Das bedeutet, dass für ein halbes Jahr alle Rollsportinteressierten keine Möglichkeit zur Ausübung des Sportes haben, oder eine Halle anfahren müssen, welche mindestens 100 km entfernt von Jena liegen. Das ist sowohl mit hohen Kosten, als auch mit einem großen zeitlichen Aufwand verbunden. Gerade für die Jüngeren unter uns ist es eine große Zumutung. Ganz zu schweigen von den Eltern, die nicht erbaut sind, dass ihr Sprössling eine, in ihren Augen, kleine Weltreise unternimmt, um dem Hobby nachgehen zu können.

 

Dafür wollen wir die erste und aktuell einzige Rollsporthalle im Raum Mittelthüringen bauen.

 

Konkrete Maßnahmen sind:
- Bereitstellung einer wetterunabhängigen Sportstätte
- Ausführung von Wettbewerben
- Austauschprogramme mit anderen Städten
- Bereitstellung von Räumen für Sport- und Kulturgruppen

 

Pädagogische Ziele...

... im Hinblick auf die zu erreichende Zielgruppe sind:

  • Kontakte, Toleranz, soziale Einbindung und Konfliktfähigkeit der unterschiedlichen Jugendkulturen untereinander fördern
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Selbstverantwortung und Selbstorganisation
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Teamfähigkeit und Integration fördern und damit Benachteiligungen entgegenwirken
  • Schulung der Beweglichkeit und der kognitiven Fähigkeit
  • Beitragen zu mehr Geselligkeit und Lebensfreude
  • Spaß und Freude an Sport, Bewegung und Kreativität
  • abwechslungsreiche Freizeitgestaltung

Einige unserer Mitglieder haben sich in der Kinder- und Jugendbetreuung schulen und zertifizieren lassen, so dass eine kompetente und fachgerechte Betreuung diesbezüglich gegeben ist.

 

Kooperationspartner