Der Dirtpark Jena

 

Der Dirtpark in Jena hat schon eine lange und schöne Vergangenheit. Seit ca. 2002 wird das Gelände in Jena-Göschwitz als Dirtpark zum ausüben von Zweiradsport im Bereich Dirtjump und Pumptrack genutzt. Oft hat sich das Ansehen vom Park geändert und wir haben immer mehr versucht die Anlage für jederman zu gestallten. Aktuell besteht der Dirtpark aus vier Jumplines und einem großen Pumptrack.

 

Was ist ein Pumptrack?

Ein Pumptrack ist ein spezieller Rundkurs für Fahrräder aller Art (vom normalen Straßenrad über Mountainbikes bis hin zum BMX oder Dirtbikes und sogar Laufräder). Das Besondere dabei: Die Strecke kann ohne Treten bzw. Anschieben gemeistert werden. Stattdessen nimmt der Fahrer durch Zieh- und Drückbewegungen („pumpen“) des Körpers Geschwindigkeit auf. Solche Gewichtsverlagerungen reichen aus, um die gesamte Strecke zu umfahren. Auf dem Kurs angeordnete Wellen, Steilkurven und Sprünge unterstützen dabei – und sorgen für einen gewissen Nervenkitzel.

 

Was bringt die Zukunft?

 

Es stehen wieder Umbauarbeiten an um die Anlage noch vielseitiger zu gestalten. Gern kann jedere der Interesse hat uns zu unterstützen sich bei uns melden.

 

Wir als Crossroads Verein sind nun seit geraumer Zeit mit der Stadt Jena im Kontakt um einen großen Pumptrack mit einer geteerten Fahrstrecke zu erbauen. Doch durch den bekannten baulichen Platzmangel, ist dies eine große Herausforderung. Aber wir kämpfen weiter um dieses Vorhaben zu verwirklichen.

 

Verhaltensregeln im Dirtpark

 

-Betreten und Befahren der Anlage auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.

-Es besteht Helmpflicht!

-Befahren bei Nässe verboten!

-Auf Ordnung und Sauberkeit ist zu achten.

-Das Befahren mit Motorfahrzeugen ist verboten.

 

 

Ansprechspartner:

 

Ron Karl (r.karl@crossroads-jena.de)